• Schnittstelle
  • Entwicklungshelfer
  • Wassertäger
  • Schutzelement
  • Dienstleister
  • Schlüsselbund

Bad LippspringeFür Neubau auf dem Gelände der Mechanischen Weberei werden Altbauziegel an Unterstützer verkauft.

Bad Lippspringe (MH). Anders als rund um die vergangene Bürgermeisterwahl 2015 angekündigt, geht der Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses doch nicht so schnell. Wohl erst Ende 2018 wird nun mit der Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses auf dem ehemaligen Gelände der Mechanischen Weberei begonnen.

Für den Förderverein der Freiwillige Feuerwehr ist das aber kein Grund, die Hände in den Schoss zu legen. Die Planungen und Ideen laufen auf Hochtouren.
Aktuell haben die Aktiven eine Beteiligungsmöglichkeit ins Leben gerufen. »Die Bürgerinnen und Bürger können sich einen Stein der Außenfassade kaufen. Ihr Name wird dann in diesen Stein eingebrannt, wodurch sie als Förderer des neuen Gerätehauses verewigt werden«, beschreibt Wehrleiter Michael Heck. 25 Euro kostet einer, erste Steine wurden bereits verkauft. »Es darf natürlich auch mehr Geld gespendet oder eben mehr Steine erworben werden.

Wir wollen, dass die Aktion mit dem niedrigen Einstiegspreis für alle Mitbürger und auch für die heimischen Unternehmen attraktiv ist. Schließlich dient der Bau uns allen«, betont der Geschäftsführer des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr, Andreas Willeke. Da der Stein natürlich noch nicht direkt eingesetzt werden kann, bekommen die Erwerber erst einmal einen Patenbrief in Form einer Urkunde. Auch die Ausstellung einer Spendenquittung ist auf Wunsch möglich.
Extra für die Aktion hat der Förderverein der Feuerwehr ein Sonderkonto eingerichtet. Gekauft beziehungsweise gespendet werden kann über die Kontonummer DE17 47650130 1010 0681 10.

Bericht: Westfälisches Volksblatt 16.09.2017

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com