• Schnittstelle
  • Entwicklungshelfer
  • Wassertäger
  • Schutzelement
  • Dienstleister
  • Schlüsselbund

Wenn die Feuerwehr gerufen wird, ist es zu spät. Zu spät für Vorsorge und Sicherheitsmaßnahmen, die vielleicht ein Unglück verhindert, wenigstens aber das Ausmaß gemildert hätten. Wir möchten Sie an unserer Erfahrung teilhaben lassen. Wir haben an dieser Stelle wichtige Tipps zusammengestellt, die Ihnen - besonders im privaten Bereich - äußerst hilfreich sein können.

Steigen die Temperaturen, bauen Wespen oftmals ein Nest in der Nähe des Menschen. Die gelb-schwarz gestreiften Insekten haben trotz ihres ökologischen Nutzens einen schlechten Ruf: Sie füttern zwar ihren Nachwuchs mit einer Reihe von Gartenschädlingen wie Raupen, was den Menschen sehr nützt. Doch viele haben Angst vor einem Wespennest auf dem Grundstück, weil die Tiere stechen können. Wer allerdings weiß, wie mit Wespen umzugehen ist, hat von einem Wespennest am Haus oder im Garten wenig zu befürchten. Weitere Infos: https://ratgeber.immowelt.de/a/das-wespennest-tipps-zum-umgang-mit-den-tieren.html

Sicherheitstipps zum Beginn der Lichterzeit:

Sicherer Umgang mit Adventskränzen und Weihnachtsbäumen Ausgetrocknete Adventsgestecke und Tannenbäume mit "echten" Kerzen sind in der Weihnachtszeit häufig Verursacher von Wohnungsbränden. Im schlimmsten Fall sind neben den hohen Sachschäden auch Verletzte und Tote die Folgen. Vom ersten Entzünden der Tannennadeln bis zum lichterlohen Brennen des Gesteckes oder des Baumes vergehen nur wenige Sekunden. Ein trockenes Gesteck oder eine trockene Tanne verbrennt so schlagartig, dass Löschversuche oft vergeblich bleiben. Sicherheitstipps für eine unbeschwerte Advents- und Weihnachtszeit: Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen. Auch nicht "nur mal kurzfristig" in das benachbarte Zimmer gehen. Achtung: Vor dem Verlassen des Raumes immer Kerzen löschen. Besondere Vorsicht gilt, wenn Kinder oder Haustiere dabei sind. Sie könnten durch Unachtsamkeit einen Brand auslösen oder sich schwer verbrennen.

Glück kann man kaufen! Rauchmelder

Von Anfang Mai bis Ende Oktober ist in den Wäldern das Rauchen und offenes Feuer strikt verboten!

Bei Waldbränden entstehen jährlich große Schäden an dem für Mensch und Tier unersetzlichen Erholungs- bzw. Lebensraum „Wald“.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen verlocken viele Menschen zu Spaziergängen in der Natur. Anhaltendes schönes Wetter mit extrem geringen Niederschlägen erhöht die Waldbrandgefahr. Besonders im Frühjahr hat die Begrünung am Boden und auch an den Bäumen nur zum geringen Teil eingesetzt, dadurch trocknen Sonne und Wind die Bodenvegetation schnell aus. Eine Entzündung von trockenem Gras, Laub- und Nadelstreu verläuft in dieser Jahreszeit sehr schnell.

Ratgeber Hochwasser alles, was Sie wisssen müssen
Ratgeber Hochwasser alles, was Sie wisssen müssen

Ein Experten Team aus den Bereichen Meteorologie, Geologie und Umweltschutz hat einen Ratgeber zum Thema Hochwasserschutz produziert. Um das Ergebnis der Zusammenarbeit möglichst vielen Betroffenen zu präsentieren, wird das eBook zum kostenlosen Download angeboten.

In dem Dokument wird unter anderem über folgende Themen informiert:
 

  • Präventionsmöglichkeiten für hochwassergefährdete Gebiete
  • Situation kurz vor einer Flut
  • Während eines Hochwassers
  • Nachdem Hochwasser


 

Ein sehr interessantes Dokument welches wir Ihnen gerne weiterempfehlen.

In der warmen Jahreszeit sind holzkohlebetriebene Grillgeräte in Garten, auf Balkonen, auf Campingplätzen und dergleichen die Renner der Saison. Bei unsachgemäßem Umgang können leicht Brand- und Unfallgefahren entstehen. Deshalb bitte folgende Tipps beachten:

 

 

Landtag beschließt die Rauchwarnmelderpflicht für Nordrhein-Westfalen. Ab April wird der Schutz von Menschenleben im Brandfall deutlich verbessert.

Düsseldorf – Der Düsseldorfer Landtag hat heute die landesweite Rauchwarnmelderpflicht beschlossen. Das Gesetz sieht vor, dass ab dem 01. April 2013 in sämtlichen Neubauten die piepsenden Lebensretter installiert werden müssen. Für Wohnungen im Bestand gilt eine Übergangsfrist bis Ende 2016.

Verfolgen Sie die aktuellen Wetterberichte in den Medien und halten Sie sich im Falle von Unwettern nicht im Freien auf. Vor allem Camper und alle Menschen bei Outdoor-Aktivitäten sollten sich darauf vorbereiten, im Falle eines Unwetters schnell ein schützendes Gebäude aufsuchen zu können.

 

Unwetter

In der Herbst- und Winterzeit sind in Deutschland eine Vielzahl von Heizanlagen in Betrieb. Oft wird hierbei die mögliche Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung allerdings unterschätzt.

90 Prozent aller Fälle löscht die Feuerwehr Brände mit Wasser.

Osterfeuer
Osterfeuer

Feuerwehrverband gibt Tipps gegen Verletzungen, Brände und Fehlalarme

Berlin – Von Flensburg bis Garmisch lodern in wenigen Tagen wieder viele tausend Osterfeuer – doch dieser schöne Brauch führt jährlich auch zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. „Leider geraten regelmäßig Brände außer Kontrolle. Die Folge sind hohe Sach- oder sogar Personenschäden. Zudem werden die Feuerwehren aber auch durch viele Fehlalarme belastet, weil Osterfeuer unsachgemäß abgebrannt werden“, sagt Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Eine wichtige Orientierung für Rettungskräfte!

Kennzeichnen Sie Ihr Haus durch eine deutlich lesbare Hausnummer!

Keine Panik, PKW-Explosionen gibt es nur im Film!

In Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus hat es gebrannt. Das Feuer konnte gelöscht werden, aber viele Fragen und Probleme bleiben. Ihre Feuerwehr möchte Ihnen mit diesem Informationsblatt helfen, die unmittelbar anstehenden Probleme zu lösen.

Unfälle im Zusammenhang mit Gas sind selten geworden,
jedoch nie ganz auszuschließen.

Ruhe bewahren und keine Panik entstehen lassen !

Um die eigene Rettung oder die anderer Personen in einem Brandfall zu erleichtern, sollten Sie Kenntnisse über das richtige selbstschutzmäßige Verhalten haben.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com