• Hier finden Sie Informationen über unsere Einsätze Weiterlesen
  • Fahrzeuge und Ausrüstung der Feuerwehr Weiterlesen
  • Mitglied werden aktiv oder fördernd Weiterlesen
  • 1
ELW 1

ELW 1

Der Einsatzleitwagen (ELW ) wird vom Einsatzleiter zum Führen taktischer Einheiten genutzt. Für diese Aufgabe ist das Fahrzeug mit umfassender Informations- und Kommunikationstechnik ausgerüstet.

Weiterlesen

HLF 20

HLF 20

Das Fahrzeug ist in der Lage sämtliche notwendigen Maßnahmen im Bereich der Brandbekämpfung und der Technischen Hilfeleistung selbständig durchzuführen . Aufgrund seiner umfangreichen Beladung nimmt das Fahrzeug einen hohen Stellenwert ein und ist in die Alarm- und Ausrückordnung stark eingebunden. 

Weiterlesen

TLF 4000

TLF 4000

Die Hauptaufgabe des Tanklöschfahrzeuges 4000 (TLF 24/50)  ist es eine große Menge Löschwasser zu transportieren und einen Schnellangriff durchzuführen. Es hat als Besatzung einen so genannten Trupp.

TLF werden entsprechend ihrer feuerwehrtechnischen Bestückung und ihres großen Löschwasservorrates in Zusammenwirken mit anderen Lösch- und Sonderfahrzeugen an Brand und (bedingt)Unfallstellen eingesetzt. Auf Bundesstraßen und außerhalb bebauter Gebiete kann die Feuerwehr nicht immer auf ein Hydrantennetz zurückgreifen um dann ausreichend Löschwasser zu Verfügung zu haben. Als Großtanklöschfahrzeuge sind sie besonders dort von großer Bedeutung und werden sofort alarmiert, wo an Einsatzstellen kein Wasser zur Verfügung steht oder die Herstellung einer festen Wasserversorgung einen größeren Zeitraum in Anspruch nehmen würde.

Weiterlesen

LF 20

LF 20

Löschfahrzeuge dienen vorrangig dem Zweck des Löschens von Bränden, der Menschenrettung und zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen kleineren Umfangs.

Löschgruppenfahrzeuge sind die Allround-Fahrzeuge unter den genormten Löschfahrzeugen der deutschen Feuerwehren. Ihre Besatzung besteht aus einer Löschgruppe, d. h. neun Personen. Ausgerüstet ist das Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) mit einer fest eingebauten Fahrzeugpumpe, mit einem Wassertank, Leitern, umfangreichen Gerätschaften zur Brandbekämpfung und zusätzlich eine Beladung zur technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs (z.B. Generator für Beleuchtungsmittel, Kettensäge)

Weiterlesen

GM 32

GM 32

Der Gelenkmast (GM 32 ) ist ein Hubrettungsfahrzeug mit einer Nennrettungshöhe von 23 m, bei einer Nennausladung von 12m.

Er wird zur Menschenrettung aus Höhen bis zum 7. Obergeschoss sowie aus Tiefen eingesetzt und dient ebenfalls der Feuerwehr als Zugangsmöglichkeit und zweiter Rettungsweg. Außerdem kann das Fahrzeug mittels eines am Korb angebrachten Wasserwerfers zur Brandbekämpfung eingesetzt werden. Hierzu besitzt das Fahrzeug eine fest am Leiterpark angebrachte Wasserleitung. Des weiteren ermöglicht das Fahrzeug technische Hilfeleistungen, wie zum Beispiel Baumarbeiten bei Unwettern, in größeren Höhen.

Weiterlesen

RW 1

Rüstwagen (RW) dienen zur Rettung und Befreiung von Menschen und Tieren aus Notlagen sowie zur Duchführung technischer Hilfeleistungen größerer Art bzw. größeren Umfangs. Der Rüstwagen stellt die zur Ausführung der technischen Hilfeleistungen erforderlichen Geräte bereit und verfügt über verschiedene fest eingebaute maschinelle Hilfsmittel.

Weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr
Bad Lippspringe

Wilhelm Hücker Straße 5
33175 Bad Lippspringe

Leiter der Wehr
Michael Heck

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Martin Schmidt